Lebensmittelkennzeichnung

Haltungsformen in Schubladen ?

Dialog. 

Neben der Entrüstung darüber wer jetzt genau an der Luftverschmutzung schuld ist, sich beide Seiten darüber ausgelassen haben – möchte ich da eigentlich nicht drauf eingehen.
In meinem Verständnis besteht der Dialog nicht daraus, auf jedes Argument aufzuspringen und Rechtfertigung anzubieten. Ich beschäftige mich beruflich gerade intensiv mit dem Boden, das ist ein wahres Wunder wie viel der so abpuffern kann und auch längst keine neue Erkenntnis für uns, die täglich auf den Boden aufbauen.

Zum Wochenthema: 
„Einigung auf Haltungs-Kennzeichnung“ 

In dieser Woche habe ich mich mit der Lebensmittel-Kennzeichnung beschäftigt, auf die sich große Händler geeinigt haben.
Ein Label soll Vertrauen schaffen und Sicherheit bieten, so argumentiert der BMEL – Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, die Einführung des Kennzeichnungssystems.

Das Label soll in 4 stufen angeben wie die Haltungsform der Tiere war, von denen das Fleisch kommt.
Also übersetzt wird die gesamte Tierhaltung in vier Schubladen gesteckt?!

In meiner Küche habe ich mir das mal bildlich vorgestellt, zu sehen auf Instagram – erklaerbauer.
Kann man die vielfältige Landwirtschaft in Deutschland in 4 Schubladen stecken? 
In einer Umfrage auf Instagram finden das 174 hilfreich für ihren Einkauf und 100 eher nicht. 
(Zwischenstand nach 6h) 
Über 20 direkte Reaktionen über Nachrichten erreichten mich kurz nach der Story –
„Nein, die landwirtschaftliche Produktion kann man nicht nur in 4 Stufen beurteilen!“ Aussagekern der Nachrichten. 

Kann ich mir als Konsument so beim Einkauf mehr darunter vorstellen woher meine Lebensmittel kommen?
Das ist eine konkrete Frage, die ich an alle Konsumenten richte –
Hilft das bei der Wahl des Lebensmittels?
Ich habe mir diese Frage auch gestellt, kann ich so an der Kühltheke leichter entscheiden was ich für gut befinde und was ich kaufen möchte?

Im ersten Moment nicht wirklich, bis auf die Farben die mich beeinflussen.
Wohl eher selten wähle ich Stufe 1 in Signalrot?!
Was genau steckt eigentlich hinter Stufe 1, 2, 3 und 4? Das ist zum nachlesen auf www.haltungsform.de beschrieben.
Die Punkte, die die jeweilige Stufe ausmachen sind beschrieben wie z.B.:

  1. Haltungsform: (Farbe Blau) StallhaltungPlus

    Schwein: 10% mehr Platzangebot als gesetzlich vorgeschrieben
                                   Hähnchen: Platzvorgabe max. 35kg/m2
                                   ….

10% mehr als 0,75m2 = 0,82 m2/ Schwein 
Ist das nicht ganz schön wenig, meine Wohnung ist 70m2 groß, das arme Schwein!
Das ist mein Gedanke auf die nackte Darstellung der Zahlen. Wie ist dein Gedanke darauf? 

In meiner Ausbildung zur Landwirtin habe ich ein Jahr in einem Schweinestall gearbeitet. 
In der Zeit konnte ich mir einen Eindruck davon machen, wie viel Platz das für ein Schwein ist. 
Konnte mit meiner Fürsorge, meiner Fütterung, meinem Da-sein eine gute Haltung und ein gesundes Schwein vorweisen! 
Genau das empfehle ich, überzeugt euch selbst wie die Haltung aussieht auf dem Betrieb von dem ihr euer Fleisch, eure Lebensmittel kauft! 

Denn farbliche Einflussnahme, nackte Zahlen und 4 Stufen geben nicht ausreichend Antwort auf die Frage wie wird das Tier dahinter gehalten. So meine Ansicht auf die Kennzeichnung und den Labelwahnsinn. 
Ich bleibe auf dem laufenden was in dem Zusammenhang noch alles aufkommt.
Besonders gespannt bin ich auf den Farm&Food Kongress am 21.01.2019 in Berlin, an dem ich morgen t teilnehmen werde. 

Soviel zum Sonntag.
Liebe Grüße,
Annika 

 

Schubladendenken AdobeStock_95562810

Schubladen denken ? 

Mehr zu der neuen Kennzeichnung – Quelle: www.haltungsform.de