Erklärbauer
Eine Reise durch die Landwirt­schaft!

HAY!

Wir sind wie du und ich – StadtLandMenschen!

Beruflich sind wir Landwirte – genau da möchten wir Einblicke geben. Tranzsparenz schaffen, einen Überblick geben über die Erzeugung landwirtschaftlicher Produkte die unsere tägliche Ernährung gestalten.

Früher kannte jeder mindestens einen Bauern von nebenan, der Opa oder gar Papa war einer.
Aber heute ist es viel anonymer geworden.

Wir wollen uns vorstellen, sodass jeder wieder einen Bauern kennt!

Eure Landwirtin Annika und Ackerbauer Phillip

Lasst uns
gemeinsam die
Vielfalt erhalten!
Gemeinsam
können wir etwas
verändern.
"Lass uns zusammen die Landwirtschaft entdecken und Diskutieren."
Annika und Phillip

Unser Blog

Moin moin Leute, so langsam rückt der Herbst in greifbare Nähe und somit für uns auch die Aussaat (was wir oft als Drillen bezeichnen) des Getreides. Für mich ein Anlass, um euch von einer…

Es war gegen Mittag am 12. Februar 2019. Ich saß in meinem Büro am Laptop und öffnete meine Emails. Der Betreff einer Email lautete dabei: „CeresAward 2019: Sie wurden nominiert!“ Na das war mal…

Es war gegen Mittag am 12. Februar 2019. Ich saß in meinem Büro am Laptop und öffnete meine Emails. Der Betreff einer Email lautete dabei: „CeresAward 2019: Sie wurden nominiert!“ Na das war mal…

Stell uns deine Frage

Erklärbauern

Wir stellen uns vor
Annika


Ich bin Annika, 24 Jahre jung und ausgebildete Landwirtin. Landwirtin ist mein Beruf, doch für mich steckt da viel mehr hinter.

Mein Wandel von der Konsumentin zur Produzentin und wieder zurück:
Damit verbunden habe ich begonnen alles zu hinterfragen, davon am meisten die Dinge die ich selbst tue, esse, sage, annehme und meine.

Früher gab es Berührungspunkte mit der Landwirtschaft durch Oma, sie und Opa haben einen ganz typischen Landwirtschaftlichen Betrieb geführt: Hühner, Schweine, Kühe und ein Arbeitspferd.

So wie es sich heute einige zurück wünschen.
Der Wandel dort hat es verändert, der Nachfolger hat den Betrieb im Nebenerwerb geführt und heute wird dort keine Landwirtschaft mehr betrieben.
Früher war ich oft dort zu besuch, doch dann kam meine Pubertät, verbunden mit viel Tussi sein und alles ekelig finden, so auch die Landwirtschaft.

Mit meinem Wandel, geprägt durch eine Zeit nach dem Abi in Amerika, habe ich zurück gefunden.

Ich bin Landwirtin geworden.
Es ist nicht einfach ein Beruf, es ist Leidenschaft die ich damit verbinde. Für mich bildet es den Ursprung, auf den ich aufbaue und den ich Lebe.
Gute Nahrungsmittel, Fortschritt mit entwickeln, Dialoge führen.
Das macht mein Wandel aus und meine Entdeckungsreise ist noch nicht zu ende – komm gerne mit!

Phillip


Moin moin
ich bin Ackerbauer Phillip Krainbring, gelernter und studierter Landwirt. Groß geworden bin ich auf einem Ackerbaubetrieb, wo ich als kleiner Junge (und auch großer) von den Maschinen begeistert war und diese auch bedienen durfte, sobald meine Arme und Beine lang genug waren.

Später wurde das Interesse an Produktionsprozessen, Pflanzenentwicklung, Boden und noch vielen anderen Dingen immer größer, so dass irgendwann eine Leidenschaft daraus entstand.

Am Ende kann ich sagen, dass ich das Glück habe mein Hobby als Beruf ausüben zu dürfen.

Genau diese Leidenschaft ist es, die mich dazu bringt meine Arbeit öffentlich zu zeigen.
Ich möchte die Landwirtschaft für den Verbraucher gerne wieder greifbarer machen.
Dafür nehme ich euch mit in meinen Alltag und in meine Überlegungen.

06

Roadtripagrar

Zwei junge Landwirte stellen den Dialog zwischen Stadt & Land her.

Quer durch Deutschland

Annika Ahlers und Thomas Fabry starten am 27. Juli 2018 in Flensburg auf einen Roadtrip Agrar quer durch Deutschland. Auf ihrer achttägigen Reise in einem auffälligen VW Käfer versuchen die beiden jungen, motivierten Landwirte, den Dialog zwischen Stadt und Land herzustellen.

Rein in den Dialog miteinander

Die Reiseroute steht dabei für die Vielfalt der Landwirtschaft mit ihren regionalen Schwerpunkten. „Mit unserem Roadtrip Agrar wollen wir raus aus dem Kreislauf von Vorurteilen und Schuldzuweisungen und rein in den Dialog miteinander“, so Thomas Fabry.

In jeder Stadt möchten Ahlers und Fabry zunächst mit Verbrauchern ins Gespräch kommen. „Wir fragen die Verbraucher gezielt nach ihren Eindrücken über die Landwirtschaft. Vor allem interessiert uns, wie sie die regionale Landwirtschaft wahrnehmen“, erklärt Annika Ahlers. Anschließend diskutieren Ahlers und Fabry jeweils mit dem Leiter eines nahen gelegenen landwirtschaftlichen Betriebes die in der Stadt gewonnen Eindrücke.

Ergebnisse der Diskussionen

Die Ergebnisse der Diskussionen veröffentlichen sie täglich in einem Video auf ihren bereits bestehenden Plattformen „Ich-liebe-Landwirtschaft.de“ und „Erklaerbauer.de“ und auf ihren Instagram-Kanälen „erklaerbauer“ und ,,land.wirt.zukunft“.

Kontakt

Viele Erfahrungen, vielseitige Kontakte, spannende Kooperationen, einzigartige Projekte, begeisternde Vorträge und einiges mehr durften wir schon erfahren und mitgestalten. Du möchtest mehr über Landwirtschaft erfahren? Du suchst einen Kontakt zum Austausch und zur Diskussion über Landwirtschaftliche Themen? Du denkst dein Produkt/Projekt/Idee passt genau hier rein? Schreib uns an! Wir sind gespannt.