Inkonsequent Transparent. Woher kommt mein Essen ursprünglich?

Vom Bacon bis zum Tier zurückverfolgen scheinbar einfach, denn mit Transparenz wird doch auf der Verpackung geworben. Und sind wir mal ehrlich, Deutschlands Bürokratie hat den Ruf sehr kleinlich und penibel zu sein, da wird doch eins sicher sein, dass die Kette unser Lebensmittel rückverfolgbar ist. Oder etwa nicht? Hast du schon einmal probiert dein Lebensmittel zurückzuverfolgen zum Ursprung? Oft gar nicht so einfach!
Das zeigt der Versuch der News WG eindrucksvoll, schon eher erschreckend die klare Erkenntnis, Aber seht selbst – hier geht´s direkt zum Youtube Beitrag der News WG „Woher kommt mein Fleisch:..“ (*unbezahlte Werbung, eindrucksvolles Beispiel zum Artikel)

Echt geile Schnitte! Aber wo kommts her was ich hier esse?
Bild: CanvaPro

Eine echte Challenge und die Konsequenz , die ich für mich daraus gezogen habe – direkt da einkaufen wo´s herkommt! Denkste, nichts einfacher als das.
Naja auch das war ein Weg, der Veränderung bedeutete – suchen wo ist ein Direktvermarkter in meiner Nähe? Nicht immer alles verfügbar, Wetterabhängig da saisonal und regional produziert aber einfach ECHT! Echt geil! Kurze Wege, echte Transparenz und auch echt einfach mit der Bauernbox zum Beispiel – ein online Hofladen und zukünftige Genossenschaft der regionalen Bauern in Münster. Von mir gegründet und mit viel und auch viel weiblicher Power weiterentwickelt zur Münsterländer Bauenrbox. . „die Bauernbox war quasi eher eine Konsequenz aus den Gesprächen mit den Konsumenten und den produzierenden Landwirten …Licht ins Dunkle zu bringen…“ das habe ich in einem Interview beschrieben für den Burda Verlag in dem aktuellen Magazin (März/April 2021) „ma vie“ lest gerne mal rein. Index (mavie-mag.de)

Interview in der „ma vie“ Burda Verlag – Ausgabe März/ April Index (mavie-mag.de)
Foto: Thomas Fabry @fabrykant Startseite – FABRYKANT

Wir alle sind gefragt Licht ins Dunkle zu bringen. Ich wünsche mir, dass du als Lebensmittelkonsument genau wissen willst woher dein Essen kommt. Mach dich auf die Reise und kauf da wo´s herkommt. Ich freue mich auf gemeinsame Wege für mehr TRANSPARENZ. Denn ich finde: „Landwirtschaftliche Transparenz ist Brückenbau zwischen Stadt und Land! Wir brauchen StadtLandMenschen die gemeinsam über Brücken laufen.“

Einen schönen Sonntag und frische Grüße aus Münster,
sendet Anni – Erklärbauer und Gründerin der BAUERNBOX www.bauernbox.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.